Gewaltfreie Kommunikation für Aktivist*innen

Gewaltfreie Kommunikation für Aktivist*innen in Erlangen

Die Gewaltfreie Kommunikation kann aus meiner Sicht einen wichtigen Beitrag zu einem positiven, lebensdienlichen Aktivismus leisten:

  • eigene Grenzen erkennen und Burnout vorsorgen
  • klare und wertschätzende Kommunikation in der eigenen Gruppe und mit dem politischen Gegner ermöglichen
  • Feindbilder abbauen und den Menschen hinter den Ansichten erkennen
  • Gemeinschaft und Miteinander stärken
  • Selbstvertrauen stärken und das eigene Anliegen klar kommunizieren
  • mit starken Emotionen, wie Wut, Angst, Scham oder Trauer umgehen

Diese Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation hat einen Schwerpunkt auf diesen Themen und arbeitet mit den Anliegen, die die Teilnehmer*innen mitbringen.

Meine Idee ist, wenn Interesse besteht, eine regelmäßige Übungsgruppe für Aktivist*innen anzubieten.

Teilnehmer*innenzahl

Das Seminar findet statt ab einer Teilnehmer*innenzahl von 6 Personen und ist begrenzt auf 12 Teilnehmer*innen.

Zeiten

Das Seminar beginnt um 10 Uhr und endet um 17 Uhr. Wir machen ein gemeinsames Mittagsbuffet um 13 Uhr – dazu bitte ich euch, etwas mitzubringen.

Kosten

Ich biete dieses Seminar auf Basis der Schenk-Ökonomie tauschlogikfrei an. Das heißt, dass ich entkoppeln möchte, was ich gebe und was ich dafür bekomme. Ihr seid eingeladen, frei zu entscheiden, was sich für euch stimmig anfühlt zu meinem Auskommen beizutragen.

Anmeldung

kontakt(at)sabrinakley.de

Datum

14. Mrz 2020

Uhrzeit

10:00 - 17:00

Ort

Evang.-Luth. Christuskirche
Wildentenweg 2, 91056 Erlangen, Deutschland

Veranstalter

Sabrina Kley